Hütehunde

Unsere Hundeschule ist neben Welpen und Problemhunden auch auf Hütehunde, insbesondere den Australian Shepherd und den Border Collie spezialisiert.

Durch langjährige Erfahrung mit diesen Rassen können wir Sie bereits bei der Auswahl der richtigen Zucht, über die Welpenerziehung bis hin zum erwachsenen Hund und dessen Auslastung rundum kompetent beraten!

 

Der Hütehunde-Boom

Hütehunde wie der Australian Shepherd oder der Border Collie erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Das ist mehr als verständlich, denn die auffälligen Fellfarben, die häufig blauen oder bunten Augen und der nette Blick lassen jeden Hundeliebhaber schwach werden. Dabei wird oft vergessen, dass es sich hierbei um Arbeitshunde handelt, welche gefordert werden möchten und auch im Alltag eine Aufgabe brauchen.

Dabei ist es besonders wichtig, bei der Zuchtauswahl mit Bedacht vorzugehen und sich nicht von den hübschen bunten Farben ablenken zu lassen.

Showlinie und Arbeitslinie

Es gibt die sogenannte "Showlinie", aus der meist breitere, plüschigere Hunde hervorgehen, welche -wenn man Glück hat- entspannte Familienhunde sein können.

Dann gibt es noch die "Arbeitslinie", meist etwas zierlichere, flinke Tiere, mit denen noch tatsächlich am Vieh gearbeitet wird. Diese Hunde sind für eine reine Privathaltung ohne besondere Aktivitäten (Hütearbeit, Agility und andere Beschäftigungarten) nur selten geeignet und gehören ausschließlich in die Hände von hütehunderfahrenen Menschen.

 

Ein guter Hund hat keine Farbe
Häufig wird die Entscheidung für den richtigen Hund ausschließlich von dessen Fellfarbe beeinflusst und der Charakter des Hundes rutscht in den Hintergrund. Wie bei jedem Hund, ist es jedoch auch bei den Hütis sehr wichtig, nach dem Temperament zu suchen, das zu einem passt. Nicht alle Hütis sind aufgedreht, es gibt auch ruhigere Zeitgenossen, welche für Familien besser geeignet sind, als der Hibbelhund, der beim Anblick jedes Bewegungsreizes ausflippen möchte.

 

Vergleich und Unterschiede

 

Border Collie:

  • Typische Probleme: Schwer zu behandelnde Stereotypien (Schwanz / Reflexe usw. jagen, Starren, Lecken, Dauerbellen, Fiepen usw.), Hüten von Hunden, Autos und anderen bewegten Objekten, Geräuschempfindlichkeit, Aufregung, extremes Gedächtnis für Erlebtes (z.B. negative Erfahrungen oder auch falsch ausgeführte Übungen), Ball-Junkie (Sucht nach Endorphinen), Splitten von fremden Hunden / übertriebene Kontrollsucht usw.
  • Überlegt nicht groß, sondern führt das geforderte Kommando einfach aus; viel Will-to-Please; er lernt extrem schnell (Positives und Negatives!)
  • Spielt häufig gar nicht mit anderen Hunden, klebt sehr stark am Menschen
  • Fast jeder Border hat eine ganz besondere und häufig anstrengende Eigenheit, die er meist sein Leben lang behält; dies trifft in der Regel nur auf Familienhunde bzw. privat gehaltene Hunde zu und weniger auf echte Arbeitshunde. Natürlich gibt es immer Ausnahmen!

Australian Shepherd

  • Typische Probleme: Besucher verbellen, Territorialverhalten (auch unterwegs auf Decken usw.), Schutztrieb, Leinenaggression, Unverträglichkeit mit Artgenossen gleichen Geschlechts, bei Überforderung Schnappen und Aufdrehen usw.
  • Überlegt sich gut, ob und wie schnell er eine Übung ausführt und ob es sich wirklich lohnt, dies zu tun.
  • Ist etwas mehr "Sturkopf" als der Border Collie
  • Eignet sich gelegentlich auch als Familienhund, ist jedoch reserviert gegenüber Fremden
  • Beschäftigungen: Agility, Zughundesport, Nasenarbeit, Mantrailing, Treibball, Longieren, Trickdogging, Dogfrisbee, Dog Dancing, Flyball (abzuraten wegen hohem Erregungslevel!)
  • Spielt sehr wild und laut

Gemeinsamkeiten

  • Können unerwünschtes Jagdverhalten zeigen, da das Hüten ursprünglich aus dem Jagdverhalten stammt.
  • Neigen zum Ball-Junkie
  • Neigen zum Lautgeben (Bellen oder Fiepen, Aussies "maulen" auch gerne mal und kommentieren sehr gerne Alles)
  • Neigen zur Geräuschempfindlichkeit, wobei festgestellt wurde, dass dies häufiger merlefarbige Tiere betrifft
  • Können den MDR1-Gendefekt aufweisen (-/-) und damit gefährliche Medikamentenunverträglichkeiten haben

Hütehunde-erfahrene Hundeschule in München

Sollten Sie sich unsicher sein, ob ein solcher Hund zu Ihnen passt oder worauf Sie bei der Zucht achten müssen, können Sie gerne unsere "

Beratung vor dem Kauf" in Anspruch nehmen. Für die Grunderziehung besuchen Sie unsere Gruppenkurse. Insbesondere der Welpenkurs eignet sich gut dafür, von Beginn an eine kompetente Beratung zu haben und  typische Probleme gar nicht erst entstehen zu lassen.
Sollten doch bereits einige der typischen Probleme aufgetaucht sein, helfen wir Ihnen gerne in einem Einzeltraining weiter.
Kontakt: info@lieblingshundeschule.de oder Telefon 015774222779. Wir freuen uns auf Sie und Ihren Lieblings-Hütehund!

Standorte

Trainingswiese München (Trudering-Riem):

Unsere große Trainingswiese befindet sich mit Genehmigung am Riemer Park.
Naviadresse: Straßl ins Holz, 81829 München
Bushaltestelle: Truchthari-Anger, Bus 139

Anfahrt: Hier klicken


Trainingstreffpunkt Unterhaching:

Die Kurse am Standort Unterhaching finden dort an wechselnden Orten statt.


Einzelstunden möglich in  ganz München, Ebersberg, Dachau, Fürstenfeldbruck:

Treffpunkte nach Absprache

Kontakt und Anmeldung

E-Mail: info@lieblingshundeschule.de
Telefon: 01577/4222779

Für sämtliche Kurse und Einzelstunden gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Wir suchen:

Ein mindestens 800qm großes Trainingsgelände in München und Umgebung, eingezäunt oder einzäunbar, mit kleinem Schuppen für Trainingsgeräte. Genehmigung durch das Bauamt erforderlich.
Tipps bitte an info@lieblingshundeschule.de

Unsere Partner: