Allgemeine Geschäftsbedingungen von „LieblingshundeSchule“

 

1. Leistungsbeschreibung
Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Dienstleistungsangebote (Trainingsstunden, Workshops, Seminare, Vorträge, Webinare und sonstige Veranstaltungen) von „LieblingshundeSchule“, soweit in der Bekanntgabe eines entsprechenden Dienstleistungsangebotes nichts anderes aufgeführt ist.
1.1) Inhalt und Umfang des Angebots sind den entsprechenden Unterseiten der Webseite zu entnehmen.
1.2) Abweichungen von zeitlichen Angaben, werden angemeldeten Teilnehmern schriftlich mitgeteilt. In einem solchen Fall hat der Teilnehmer das Recht, binnen 5 Tagen ab Bekanntmachung der Änderung seine Anmeldung zurückzuziehen und den hierfür bereits bezahlten Betrag zurück zu erhalten.
1.3) Eine Trainingsstunde dauert 60 Minuten. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung.

1.4) Die Dienstleistung erfolgt an zuvor verabredeten Treffpunkten.
1.5) „LieblingshundeSchule“ übernimmt keine Garantie für das Erreichen eines Ausbildungszieles, da der Erfolg des Trainings eine eigenständige korrekte Anwendung  der gelernten Trainingsmethoden voraussetzt und dadurch maßgeblich vom Teilnehmer selbst abhängt. Die Ausbildung wird nach bestem Wissen und Gewissen an das jeweilige Hund-Mensch Team angepasst.

 

2. Anmeldung und Vertragsabschluss
2.1) Die Anmeldung erfolgt telefonisch, schriftlich über ein Anmeldeformular vor Ort, per E-Mail oder über das Anmeldeformular auf der Webseite.
2.2) Der Vertragsabschluss erfolgt erst mit der Unterschrift des Teilnehmers vor Ort oder bei mündlicher oder online getätigter Anmeldung mit einer schriftlichen oder mündlichen Bestätigung unsererseits.
2.3) Der Webauftritt stellt eine unverbindliche Übersicht unseres Angebots dar. Die Teilnehmeranzahl pro Trainingsangebot ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung bis zur manuellen Bestätigung in schriftlicher oder mündlicher Form unsererseits unverbindlich. Die Aufnahme eines Teilnehmers in einen Gruppenkurs wird im Einzelfall entschieden und kann durch den Trainer abgelehnt werden.

 

3. Preise und Bezahlung
3.1) Es gelten die auf der Webseite angegebenen Preise.

3.2) Preiserhöhungen behalten wir uns vor, bereits bezahlte Trainingsstunden bleiben hiervon unberührt.
3.3) Die Bezahlung für die gebuchte Dienstleistung ist unmittelbar nach Unterzeichnung des Vertrages oder bei Fernanmeldung (online oder telefonisch) vor Beginn der Dienstleistung fällig.
3.4) Die Bezahlung erfolgt per Überweisung als Vorkasse auf die in der Anmeldebestätigung angegebene Bankverbindung oder direkt vor Ort vor Trainingsbeginn in bar oder per Kartenzahlung.
3.5) Überweisungen sind bis spätestens 5 Tage vor Kursbeginn zu tätigen.
3.6) Als Kleinunternehmer nach §19 UstG weisen wir auf unseren Rechnungen keine Umsatzsteuer aus.

 

4. Rücktritt durch den Teilnehmer
Der Teilnehmer kann seine Anmeldung schriftlich oder mündlich (telefonisch) unter Beachtung der nachfolgenden Punkte stornieren:
- Trainingsstunden müssen bis spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden, andernfalls fallen die üblichen Gebühren an.
- Sonstige Dienstleistungen (Seminare, Workshops, Vorträge, Webinare, sonstige) müssen bis spätestens 2 Wochen vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden, andernfalls fallen die üblichen Gebühren an.
- Sofern ein vom Teilnehmer benannter Ersatzteilnehmer rechtsverbindlich am entsprechenden Dienstleistungsangebot teilnimmt und die Zahlungsverpflichtungen übernimmt entfallen die Stornierungsgebühren.

 

5 Rücktritt durch den Dienstleister
„LieblingshundeSchule“ kann aus folgenden Gründen vom Vertrag zurücktreten:
- Wenn der Teilnehmer vorsätzlich gegen die Vertragsbedingungen verstößt, in diesem Fall erfolgt keine Rückerstattung der bezahlten Gebühren.
- Wenn die angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, in diesem Fall erfolgt eine Rückerstattung der bezahlten Gebühren oder es wird ein Ersatztermin festgelegt.
- Bei Ausfall der mit der Durchführung der Dienstleistung beauftragten Person, in diesem Fall erfolgt eine Rückerstattung der bezahlten Gebühren oder es wird ein Ersatztermin festgelegt.
- Bei Vorliegen von Witterungsverhältnissen, die eine ordnungsgemäße Durchführung der Dienstleistung verhindern oder erschweren, in diesem Fall wird ein Ersatztermin festgelegt.
Im Falle des Abbruches oder der Nichtdurchführung der Veranstaltung besteht kein Rechtsanspruch auf Wiederholung bzw. Neuansetzung der Veranstaltung.

 

6. Haftung durch „LieblingshundeSchule“
6.1) „LieblingshundeSchule“ haftet nur für Schäden, die von ihr zu vertreten sind und soweit Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.
6.2) „LieblingshundeSchule“ haftet nicht für Schäden, die von Teilnehmern, Dritten oder deren Hunden herbeigeführt werden. Der Teilnehmer übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund / seine Hunde, auch wenn er der Aufforderung durch den Trainer oder eines anderen Dienstleistungsbeauftragten nachgekommen ist und/oder sich auf der Trainingswiese oder im Seminarraum befindet. Dies gilt auch für die Aufforderung, die Leine zu lösen oder durch ein durch den Teilnehmer eigenständiges Lösen der Leine.

 

7. Mitwirkungspflichten
Der Teilnehmer ist verpflichtet Leistungsstörungen und Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Beanstandungen haben unverzüglich an „LieblingshundeSchule“ zu erfolgen, andernfalls sind jegliche Ansprüche ausgeschlossen.

 

8. Teilnahmevoraussetzungen
- Der Teilnehmer versichert, dass sein Hund altersgerecht grundimmunisiert, Tollwut geimpft und behördlich angemeldet, sowie ausreichend haftpflichtversichert ist.
- Zu Beginn der ersten Teilnahme ist der gültige Impfpass vorzuzeigen. Auf Aufforderung ist zudem die Anmeldebescheinigung der Haftpflichtversicherung vorzuzeigen.
- Der Teilnehmer versichert zudem, dass sein Hund beim Trainingstermin frei von ansteckenden Erkrankungen ist.
- Chronische Erkrankungen sowie Verhaltensauffälligkeiten sind dem Trainer bei Dienstleistungsbeginn mitzuteilen.
- Läufige Hündinnen sind von Gruppenkursen ausgeschlossen. Einzeltraining ist davon nicht betroffen.
- Im Einzelfall kann durch den Trainer darüber entschieden werden, ob ein Gruppentraining außerhalb der sogenannten Stehtage möglich ist.
- Der Trainer ist berechtigt, den Hund bei Krankheitsanzeichen oder Schmerzen vom Unterricht auszuschließen.
- Der Trainer ist berechtigt, den Kunden für eine bessere Gruppenkonstellation einer anderen Gruppe zuzuweisen.
- Der Einsatz von Starkzwangmitteln (Würgehalsband, Stachelhalsband, Stromhalsband, Erziehungsgeschirr) während des Trainings ist untersagt.

 

9. Regeln zum Aufenthalt auf dem für das Training vorgesehenen Ort
Die Teilnehmer haben sich an die Anweisungen des Trainers, sowie an folgende Regeln zu halten:
- Bei Ankunft auf der Trainingswiese muss der Hund angeleint sein, Freilauf ist nur mit Erlaubnis des Trainers gestattet.
- Das Zusammenführen von Hunden darf nur auf Anweisung des Trainers erfolgen.
- Hundekot ist unverzüglich zu entfernen und in den dafür vorgesehenen Müllbehälter zu entsorgen.
- Verunreinigungen und Urin an Trainingsgeräten sollen vermieden werden und müssen unverzüglich durch den Teilnehmer entfernt werden.
- Das Buddeln auf der Trainingswiese oder dem für das Training vorgesehenen Ort ist durch den Teilnehmer zu verhindern.
- Der Teilnehmer ist dazu verpflichtet, durchgehend auf seinen Hund zu achten und Passanten, Trainer, sowie die anderen Teilnehmer durch sein Verhalten nicht zu gefährden oder zu belästigen.

 

10. Verjährung von Ansprüchen
Ansprüche verjähren nach den gesetzlichen Bestimmungen.

 

 11. Veröffentlichung von Bildern
„LieblingshundeSchule“ ist berechtigt die während des Trainings durch sie angefertigten Bildaufnahmen zu veröffentlichen, sofern die Personen auf den Bildern unkenntlich sind. Für die Veröffentlichung von Bildern mit Personen holt „LieblingshundeSchule“ eine gesonderte Erlaubnis in schriftlicher oder mündlicher Form bei der jeweiligen Person ein.

 

12. Urheberrechtliche Ansprüche
Sämtliche Unterlagen, die der Kunde bei Trainingsstunden, Workshops, Seminaren, Webinaren und sonstigen Veranstaltungen der LieblingshundeSchule erhält, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Trainers in keiner Form vervielfältigt oder verbreitet werden. Dies gilt auch für Teile und Fotos der Unterlagen.

 

13. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten Bedingungen zur Folge. Für den Fall der Unwirksamkeit einer Klausel soll diese durch eine solche ersetzt werden, die, soweit gesetzlich zulässig, dem beabsichtigten Zweck am nächsten kommt.

 

14. Der Kunde bestätigt, die vorliegenden AGB gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

 

Standorte

Trainingswiese München (Trudering-Riem):

Unsere große Trainingswiese befindet sich mit Genehmigung am Riemer Park.
Naviadresse: Straßl ins Holz, 81829 München
Bushaltestelle: Truchthari-Anger, Bus 139

Anfahrt: Hier klicken


Trainingstreffpunkt Unterhaching:

Die Kurse am Standort Unterhaching finden dort an wechselnden Orten statt.


Einzelstunden möglich in  ganz München, Ebersberg, Dachau, Fürstenfeldbruck:

Treffpunkte nach Absprache

Kontakt und Anmeldung

E-Mail: info@lieblingshundeschule.de
Telefon: 01577/4222779

Für sämtliche Kurse und Einzelstunden gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Wir suchen:

Eine 150qm große Halle oder ein mindestens 800qm großes Trainingsgelände in München und Umgebung, eingezäunt oder einzäunbar, mit kleinem Schuppen für Trainingsgeräte. Genehmigung durch das Bauamt erforderlich.
Tipps bitte an info@lieblingshundeschule.de

Unsere Partner: