Tipps gegen Schneebälle im Hundefell

Schneebälle im Hundefell, Schnee
Mehr Schneemann als Hund - die kleine Sally aus unserer Hundeschule darf heute mal ein ganz spezielles Model sein. ;-)

Alle Jahre wieder und nun ist es endlich so weit, der Winter hat auch uns voll erreicht und viele Hunde freuen sich riesig über den vielen Schnee.


Die meisten langhaarigen Hunde frieren nicht so schnell und toben daher ganz besonders gerne durch den tiefen, weichen Schnee. Doch der Spaß ist häufig frühzeitig zu Ende, sobald sich die ersten Schneeklumpen an den Beinen und Pfoten unserer geliebten Fellnase festgesetzt haben. Mit den Händen sind diese nur schwer zu entfernen und je nach Fellbeschaffenheit kann der Hund sich teilweise schlecht bis gar nicht mehr richtig fortbewegen. Auch die Schneebommeln zwischen den Zehen können dazu führen, dass der Hund keine Pfote mehr auf den Boden setzen möchte.

 

Wir haben mithilfe von Tierärzten und Erfahrungswerten einige nützliche Tipps für euch zusammengestellt, wie ihr bereits im Vorfeld verhindert könnt, dass sich Schneebälle am Fell eures Hundes bilden.

Folgendes hilft gegen Schneebälle an den Pfoten und am Hundefell:

  • Reines, flüssiges Glycerin (z.B. aus der Apotheke)
    Glycerin, auch als E422 bekannt, klingt zunächst etwas komisch, ist jedoch ein Lebensmittelzusatzstoff. Es ist der Grundbaustein aller Fette und findet sich daher in sämtlichen lebenden Zellen. Meist findet es Verwendung als Feuchthaltemittel, so auch in geringen Mengen in Hundeleckerlis oder unseren Lebensmitteln. Es wird empfohlen, pflanzlich hergestelltes Glycerin zu verwenden, dessen Ausgangsbasis meist Kokosöl darstellt.

    Laut Tierärzten und Ernährungsberatern ist Glycerin in den geringen Mengen, die der Hund von den Beinen und Pfoten aufnehmen könnte, unbedenklich.

  • Pferde-Glanzspray aus dem Pferdebedarfsladen
    Schon seit vielen Jahren ist Pferde-Glanzspray der Geheimtipp gegen Schneebommeln. Das Fell des Hundes wird vor dem Spaziergang einfach an den betreffenden Stellen damit eingesprüht und verhindert durch den seidigen Effekt, dass sich Schneeklumpen am Hundefell festsetzen können.
    Zu empfehlen ist das "Equistar" Mähnenspray, da es als PH-neutral und ungiftig ausgeschrieben ist.

  • Spezielles Pfotenspray gegen Schneeklumpen aus dem Internet
    Im Hundebedarf gibt es Nichts, das es nicht gibt, entsprechend hat bereits eine schwedische Firma ein nicht ganz billiges Anti-Schneeklumpen-Spray auf den Markt gebracht, welches nicht nur vor den Bommeln, sondern auch vor Salz und Schmutz schützen soll. Es wirkt rückfettend und hält die Pfoten schön weich. Zu finden ist es unter dem Suchbegriff ""Pfotenschutzspray gegen Schnee und Eisklumpen".

Dauer des Schutzes:
All diese Tipps schützen in der Regel bis zu einer Stunde vor Schneeklumpen-Bildung, selbstverständlich kann diese Angabe je nach Beschaffenheit des individuellen Felltyps abweichen. Durch die tägliche  Anwendung der genannten Mittel bei Schneefall baut sich zudem ein immer besser werdender Effekt auf.

 

Weitere Hinweise:
Wir empfehlen zudem, sämtliche Mittel zunächst zuhause auf einer kleinen Stelle an der Pfote zu testen, da es natürlich wie bei jedem Shampoo, Spray o.ä. in seltenen Fällen zu allergischen Hautreaktionen kommen kann. Gegebenenfalls müsst ihr euren Hund zu Beginn noch an die Sprühflasche gewöhnen, da vielen das Spraygeräusch unangenehm ist. Füttert euren Hund während des Aufsprühens einfach mit seinen Lieblingsleckerlis, dann sollte das Problem im wahrsten Sinne des Wortes bald "gegessen" sein.

 

Nun wünschen wir euch mit euren Schneebärchen viel Spaß beim bommelfreien Toben! :-)

 

Schnee klebt am Hundefell Schneeklumpen

-------------------------

Copyright by LieblingshundeSchule.de
Wir freuen uns immer, wenn unsere Texte Verbreitung finden, jedoch möchten wir euch bitten, dies über die Teilen-Funktion oder eine Verlinkung zu tun.
Einfaches Kopieren ohne den Urheber zu nennen, ist nicht fair und wird von uns zur Anzeige gebracht.

Kommentare: 1
  • #1

    Ute (Freitag, 01 Februar 2019 14:51)

    Hallo :-),
    ganz lieben Dank für diesen ausführlichen Bericht. Sofort werde ich einiges davon umsetzen, damit meine Fellnase auch sorglos im Schnee stöbern Kann.
    Liebe Grüße, Ute.

Standorte

Trainingswiese München (Trudering-Riem):

Unsere große Trainingswiese befindet sich mit Genehmigung am Riemer Park.
Naviadresse: Straßl ins Holz, 81829 München
Bushaltestelle: Truchthari-Anger, Bus 139

Anfahrt: Hier klicken


Indoor-Trainingsraum Trudering / Haar:

Für schlechtes Wetter oder bei früher Dunkelheit steht uns  ein kleiner Trainingsraum zur Verfügung.
Dort finden auch die meisten Workshops statt.


Einzelstunden möglich in  ganz München, Ebersberg, Dachau, Fürstenfeldbruck:

Treffpunkte nach Absprache

Kontakt und Anmeldung

E-Mail: info@lieblingshundeschule.de
Telefon: 01577/4222779

Für sämtliche Kurse und Einzelstunden gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Wir suchen:

Eine 150qm große Halle oder ein mindestens 800qm großes Trainingsgelände in München und Umgebung, eingezäunt oder einzäunbar, mit kleinem Schuppen für Trainingsgeräte. Genehmigung durch das Bauamt erforderlich.
Tipps bitte an info@lieblingshundeschule.de

Unsere Partner: